Droht ein „Dritter Weltkrieg“?

Israelischer Militärschlag gegen Iran wird „zwischen April und Juni“ 2012 erwartet .

Mit einem schon länger angekündigten Militärmanöver in der Straße von Hormus heizt der Iran die angespannte Situation im Nahen Osten weiter an. Die Seestraße zwischen Iran und Nordafrika gilt als wichtige Transportroute für Erdöl. In Reaktion auf den Boykott iranischen Öls durch die UN hatte der Iran mit einer Blockade des Seewegs gedroht. Seit einigen Wochen patrouillieren US-Kriegsschiffe entlang der Route um Blockaden notfalls militärisch zu brechen.

Zeitgleich wurden neue Prognosen bezüglich eines israelischen Militärschlags gegen den Iran bekannt. So rechnet der US-Verteidigungsminister Leon Panetta mit einem bevorstehenden Angriff zur Ausschaltung des iranischen Atomprogramms zwischen April und Juni 2012. Danach, so Panetta nach Meldung der Süddeutschen Zeitung (4. 2. 2012), sei Iran in der Lage, angereichertes Uran auch für die Herstellung von Atombomben zu verwenden.

Zudem bereitet sich der Iran durch Verlagerung von Produktionsstätten in unterirdische Bunker weiter auf einen Luftschlag vor. Entgegen der offiziellen Meinung, derzufolge der Iran an Atombomben baut, beharrt Präsident Ahmadinedschad auf dem Recht der rein friedlichen Nutzung der Atomkraft.

Bereits in der Vergangenheit hatte Israel durch die gezielte Eliminierung von iranischen Atomwissenschaftlern und durch Einsatz von Computerviren-Programmen („Stuxnet“) das iranische Atomprogramm zu sabotieren versucht. Dabei hatte Israel die Empörung der USA auf sich gezogen, als bekannt wurde, dass Mossad-Agenten sich bei der Durchführung von Attentaten als CIA-Agenten ausgegeben hatten.

Indes erhärtet das gegenseitige Hochschaukeln der latenten Kriegsgefahr zwischen Iran, Israel und den USA die These Wolfgang Eggerts, derzufolge in all diesen Ländern starke Strömungen bestehen, die auf einen Dritten Weltkrieg hinarbeiten, um messianische Prophezeiungen in die Realität umzusetzen:

Die diesen Strömungen zugrundeliegende messianische Endzeiterwertung findet sich vor allem innerhalb des Judentums: Bereits die Etablierung des jüdischen Staates entfaltet dabei eine große Symbolkraft, da verschiedenen Prophezeiungen zufolge Jersualem die Stadt des Königreichs der Himmel sein würde von der aus der jüdische Messias als Weltherrscher die Schlacht bei Harmageddon schlagen werde.

Ben Gureon, erster Ministerpräsident Israels bekannte 1946, noch vor der Staatsgründung:

Ich will ihnen jetzt ein großes Geheimnis verraten: eine geheime Organisation, eine jüdische Verschwörung, deren Anfänge bis aufs Jahr 1897 zurückgehen, tat in einer Zeit, in der Hitler und einige seiner Freunde noch Kinder waren, das Rechts des jüdischen Volkes auf ein eigenes Vaterland kund, wohin die Juden zurückwandern wollten. Ich bin glücklich, nach so vielen Jahren zu erfahren, daß diese Verschwörung bis auf den heutigen Tag geheim gehalten worden ist.“

Im Jahre 1704 verfaßte der bekannte Naturforscher Isaac Newton, der sich sehr für Alchemie und Geheimlehren interessierte, einen Brief, in dem er den Weltuntergang auf das Jahr 2060 festlegte. Zu dieser Erkenntnis sei er durch das Studium von Bibelstellen gelangt. Eine erstaunliche Parallele zur Behauptung Eggerts, derzufolge eine jüdisch-messianische Sekte („Chasidäer“) eine solche Prophezeiung einst innerhalb der Bibel angelegt hatte. Eggert zufolge arbeite diese Gruppe bewußt an einem endzeitlichen Armageddon-Szenario, das den Einsatz von israelischen Nuklearwaffen insbesondere gegen den Iran beinhalte. Die Lage in Nahost ist derzeit jedenfalls im Begriff zu eskalieren, da sowohl Israel als auch die USA von einem bevorstehenden Angriff auf den Iran ausgehen und auch der Iran eine harte Linie im Falle eines Angriffs ankündigte.

–   

Doch nicht nur innerhalb des Judentums entfaltet diese religiöse Prägung Einfluß, sondern auch im politischen Spektrum der USA. So sollen maßgebliche Führer der US-Republikaner innerhalb einer apokalyptischen Sekte namens “Promise Keepers” engagiert sein. Gemäß Wolfgang Eggert, der dazu eine Petition verfaßt hat, sei „diese Weltuntergangs-Clique dabei, einen Krieg gegen den Iran zu fördern – mit der klaren Absicht, Russland in die letzte Schlacht der Apokalypse” Gog / Magog “(Hesekiel 38-39) heranzuziehen und den Kampf auf seinen Höhepunkt auf dem Schlachtfeld von Armageddon  (Offenbarung 16:16-20) im Nahen Osten zu führen.“

Eine besondere Rolle spiele dabei die pharisäische Elite Klein-Israels, die auf das Jüngste Gericht zuarbeite, um die Ankunft ihres pharisäischen Messias, Ben David, zu beschleunigen. Politische Partner dieser Extremisten seien die jüdischen Kulte der Chabad Lubawitsch und Hardal.

Wer meint, eine erhebliche Portion Verfolgungswahn würden Eggert in seiner Arbeit antreiben, sollte die verschiedentlich auch in der Lizenzpresse geäußerte Macht der jüdischen Sekte berücksichtigen. So nannte etwa der “Focus” den verstorbenen Führer der amerikanischen Kabbala-Kirche, Chabad, Rabbi Schneerson, “den verborgenen Herrscher von Israel“:

Kein jüdischer Staatsmann konnte bei einem Besuch in den Vereinigten Staaten, egal ob Likud oder Labor, um eine  Privataudienz herum kommen. Moishe, der Sohn des intimsten Schneerson-Vertrauten, Jehuda Krinsky, und Presse-Sekretär, gesteht der Zeitschrift gegenüber: Der Rebbe war in jeder israelischer Entwicklung beteiligt.”

 Wolfgang Eggerts

Ralf Guenther kommentiert:

Unbestritten gibt es juedische Gruppierungen die auf eine Eskalation hinarbeiten und Obama unter Druck setzen. Ein Atomschlag gegen den Iran waere unverantwortlich und unverhaeltnismaessig.

Ohne einen neuen Anlass wird Obama kein “gruenes Licht” fuer einen israelischen Atomschlag gegen den Iran geben und sich auch nicht engagieren.

Die iranische geistliche und politische Fuehrung wird auch keinen neuen Anlass liefern!

Es kommt also mit Sicherheit zu keinem Atomschlag und damit wird auch ein

3. Weltkrieg nicht stattfinden!

Ralf Guenther

Prophet, Visionaer, Berater und Schriftsteller

https://twitter.com/#!/AdamKadmonRalf

http://ralf-guenther.blogspot.com

https://jesuschristusmessias.wordpress.com

http://droht-ein-dritter-weltkrieg.blogspot.com/2012/04/israelischer-militarschlag-gegen-iran.html

Bottom of Form

Advertisements

About jesuschristusmessias

Es gibt nur einen allmaechtigen Gott und er hat verschiedene Namen. There is only one Almighty God and he has different names.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s